Karin Zeitler

Die besten Geschichten schreibt das Leben selbst

Gepackte Kisten vor dem Volkshaus in Jena, unmittelbar vor dem Abzug der Amerikaner (Juni 1945)

Quelle: SCHOTT-Firmenarchiv Jena

Als ich erstmals von dieser wahren Geschichte hörte, waren meine Neugierde und mein Interesse sofort geweckt. Ich fragte mich augenblicklich, wie ich wohl mit einer solchen Extremsituation umgegangen wäre. Wenn es mein Ehemann gewesen wäre, der mich mit einer solchen Neuigkeit konfrontiert hätte: Innerhalb kürzester Zeit alles hinter sich zu lassen, was bisher lieb und teuer war, um auf Veranlassung und unter Aufsicht der Amerikaner, die vor kurzem noch zu den erklärten Feinden Nazi-Deutschlands zählten, in eine ungewisse Zukunft zu starten, ohne zu wissen, wohin und wie lange...

 

Die lange Reise der Glasmacher

Schicksalsroman

 

 

Von einem Tag auf den anderen müssen die Schottianer und ihre Familien dem Deportationsbefehl der amerikanischen Besatzer Folge leisten und ihre Heimat, Angehörige und Freunde verlassen. »Die lange Reise der Glasmacher« beginnt und wächst sich zu einer wahren Odyssee aus. Im Fokus des Buches stehen drei Familien, deren Los exemplarisch für das ihrer Leidensgefährten ist. Immer wieder werden sie zum Spielball der Besatzungsmächte und deren politischen und wirtschaftlichen Interessen in einem zunehmend geteilten Deutschland. Ein Leben zwischen Anpassung und Widerstand, zwischen Glück und Leid, zwischen Hoffnung und Verzweiflung beginnt …

 

Für den Roman recherchierte ich lange im Schottarchiv in Jena und führte Interviews mit verschiedenen Zeitzeugen, die mich sehr bewegt haben. Sie bilden die Grundlage meines Buches. Im Laufe mehrerer Jahre entstand aus dieser Quellensammlung schließlich ein Roman, in dem die ganz persönlichen Lebensgeschichten dreier Familien vor den Hintergrund der unmittelbaren Nachkriegszeit gestellt werden. Das Streben nach dem eigenen persönlichen Glück steht dabei immer wieder im Widerspruch zu der Machtlosigkeit angesichts der politischen Entwicklungen in einem auseinanderbrechenden Deutschland.

 

Wer sich intensiver mit dieser historischen Tatsache befassen möchte, dem sei auch die Internetseite des Institutes für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz empfohlen.

 

 

Sie haben Interesse an diesem Buch? Dann besuchen sie doch mal die Verlagsseite: www.Verlag- Neue-Literatur.de

 

 

Das Buch ist überall im Handel und im Internet unter der

ISBN-Nr. 978-3-940085-67-2 erhältlich

Preis: 17,90 €

 

Achtung: Ab sofort ist das Buch jetzt auch als E-Book erhältlich.

Am einfachsten über die Internetseite des Verlags Neue Literatur, der mit dem Distributationspartner "bookwire" zusammenarbeitet.